Lehrer Doggystyle Und Beendete Diese Lektion

0 Aufrufe
0%


Taylor, Carey und ich sind 15 und heute Abend:
�� � Sie ließen mich 18 Mal ejakulieren. In den ersten 11 war ich aktiv oder wach. Für den Rest streckte ich die Hand aus und nahm sie. In Ordnung:
1: Taylor hat mich beim Masturbieren im Badezimmer erwischt, weil die Badezimmertür nicht verschlossen war. Ich drehte mich um und versuchte, meinen Schwanz wieder in meine Hose zu schieben, bevor er es sehen konnte, aber ich hatte Probleme, da ich noch nicht ejakuliert hatte und es immer noch einen Fehler gab. Aber bevor ich es wusste, kam Taylor hinter mich, schlang meinen Schwanz von hinten um meine Taille und fing an, mich mit ihrer rechten Hand zu masturbieren.
Ich wehrte mich ungefähr 2 Sekunden lang, ohne seine Absichten zu bemerken, dann stand ich einfach nur da, geschockt und entzückt, weil ich nicht glauben konnte, dass er tat, was er tat. Er pumpte weiter meinen Schaft mit seiner rechten Hand, seine Finger konnten ihn kaum bedecken, wechselte zwischen kurzen, schnellen Pumpbewegungen direkt unter dem Kopf und langen Stößen von der Basis bis zur Spitze des Kopfes.
Während sie dies tat, streckte ihre linke Hand aus und fand meine Eier, und sie knetete und massierte sie sanft, sanft mit ihren Fingern. Nach dem, was sich wie im Himmel anfühlte, fing ich an, dicke, fadenziehende, starke Samensplitter auf den Boden ihres Badezimmers und auf den Duschvorhang zu werfen. Ich ejakulierte viel mehr als seit langer Zeit, ich denke, es war eine Kombination aus der Hitze der Situation und der Tatsache, dass ich die ganze Woche nicht ejakuliert hatte.
Bei diesem ersten Mal kam ich so schnell wie beim ersten Versuch, zu masturbieren. So wurde mir klar, dass es kein Traum war, denn ich ejakuliere nie, nicht einmal in meinen heißesten Träumen, und dieses Mal kam ich schneller und härter, als ich wusste, dass ich es könnte.
Nach Beendigung der Ejakulation, die sich wie eine Ewigkeit anfühlte,
Taylor ließ schließlich meinen jetzt lockeren Schwanz mit einem Kichern los. Er pumpte mich während meines gesamten Orgasmus weiter hart, wurde schneller, als ich anfing zu schießen, und wurde nicht langsamer, bis er sicher war, dass er jeden Tropfen melken würde.
�2: Der Orgasmus war so laut, dass ich es nicht mehr ertragen konnte und auf dem fest verschlossenen Toilettensitz saß, mich zurücklehnte, meine Beine spreizte, meinen schlaffen Schwanz offen, damit Taylor ihn deutlich sehen konnte. Ich war benommen genug, um zu versuchen, mich zu bedecken, und selbst wenn ich es nicht wäre, bezweifle ich, dass ich mir die Mühe machen würde, es zu versuchen. Taylor sah mich nur an, erstaunt über die Reaktion auf ihre Arbeit.
Du hast definitiv einen langen Weg zurückgelegt, sagte sie und bemerkte, wie ich mich über den ganzen Boden und auf den Duschvorhang leerte. Toll, ich muss das aufräumen, meine Oma benutzt dieses Badezimmer. Er nahm jedoch eine Rolle Toilettenpapier und fing an, meinen Samen abzuwischen. Es dauerte 5 Minuten und eine halbe Rolle, um den Job zu beenden. Nachdem sie die letzten Tropfen vom Vorhang gewischt hatte, nahm sie die benutzten Taschentücher und warf sie in den Müll, weil ich immer noch in der Toilette gestapelt war, meine Beine noch offen waren und mein Werkzeug immer noch draußen war.
Ich beobachtete ihren Arsch, als sie sich bückte und meine Ejakulation abwischte, und erwartete, einen weiteren Fehler zu machen, weil ich dafür bezahlt hatte, ihr eine Weile beim Hocken zuzusehen, und war überrascht, sie anzusehen. Gehen Sie nach unten und sehen Sie, dass es noch locker ist.
Ich blickte auf und beobachtete, wie er die Tür schloss und den Korb mit schmutziger Wäsche vor sich schob, damit sie sich nicht öffnete, ging zum unordentlichen Waschbecken, schnappte sich eine Flasche Lotion, stellte sie in die Spüle und schaltete den Herd ein . genug Wasser, um darüber zu laufen. Dann kam er zwischen meine gespreizten Beine, setzte sich auf meinen rechten Oberschenkel, legte seine linke Hand auf meinen Hinterkopf und die andere seitlich auf mein Gesicht, legte sein Gesicht auf meins und küsste mich voll und ganz. Mund.
Ich war überrascht und hatte keine Erfahrung mit Küssen, also ließ ich ihn die Führung übernehmen. Zuerst drückte er seine Lippen auf meine, dann steckte er seine Zunge zwischen meine Zähne und fing an, meinen Mund zu erkunden. Er schob meine Zunge in den Boden meines Mundes und fuhr mit seiner am Dach entlang und schob dann seine Zunge so weit er konnte in meinen Mund, dann seine Zunge. Er drehte sie ein paar Mal um meine herum und wirbelte so weit unter meiner Zunge. Er fühlte weiter den Boden meines Mundes und die Kanten meiner Zunge, dann fuhr er mit seiner Zunge in meine Zähne, zuerst oben, dann unten, dann außen an meinen Zähnen und meinem Zahnfleisch, dann drückte er die Spitze seiner Zunge gegen meine und er fuhr damit über meine Zunge wieder, dann zog er seine Zunge aus meinem Mund und saugte an meiner Unterlippe, dann legte er sein Gesicht neben meinen Kopf und leckte überall und in meinem Ohr und dann nahm er mein Ohrläppchen in seinen Mund und nagte daran, dann Er brachte seinen Mund zurück zu meinem und steckte seine Zunge hinein und es war viel aggressiver als vorher Er bewegte es irgendwie Anfangs schmeckte es ein bisschen nach Ohrenschmalz, aber das ging schnell vorbei.
Wir haben uns schließlich 7 Minuten nach Beginn getrennt, wir atmeten beide schwer, unsere Gesichter waren gerötet, dann packte sie mich und umarmte mich eine Minute lang, flüsterte mir ins Ohr, dass wir gerade erst anfangen würden und sie aufgeregt und nass war. Nach all dem Küssen und diesem kleinen Kommentar konnte ich nicht glauben, dass ich nicht wütend vor Wut war. Hätte er mich nicht so hart abgesetzt, hätte ich wahrscheinlich meine Ladung abgeblasen, sobald mein Schwanz draußen auf meinem Schoß saß, aber ich war so locker wie nur möglich. Er sah auf meinen losen Schwanz und drehte sich dann zu mir um. Ich fing an, mich zu entschuldigen, aber er unterbrach mich, indem er sagte: Ist schon okay, ich werde dich in ein paar Minuten in einen Stein verwandeln.
Also stand sie auf, nahm die Lotion aus dem Waschbecken und drehte das Wasser ab, dann sagte sie mehr zu sich selbst als zu mir: Oh ja, es ist jetzt schön warm. Er holte ein Paar Handtücher aus dem Schrank, legte sie gefaltet zwischen meine noch offenen Beine als Kissen vom Fliesenboden, ließ sich auf die Handtücher auf die Knie fallen und legte sein Gesicht direkt neben meinen Schwanz. Dann stellte er die Lotionsflasche ab, hob seine rechte Hand und umgab meinen losen Schwanz damit, hielt ihn aufrecht. Mit der linken Hand, mit der Fingerspitze, begann er damit sanft kreisförmig zu reiben, rund und rund, sehr langsam und spöttisch, um den Kopf herum. Ein paar Minuten danach spürte ich, wie das Blut in meinen Schwanz zurückfloss, bis es etwa 1/4 hart war. Er fühlte dies und beschloss, seinen Kurs zu ändern. Jetzt benutzte er seinen Daumen und Zeigefinger, um sanft auf und ab zu kneifen / zu reiben, drehte sich in einem sehr langsamen Kreis herum und zog / kniff zuerst mit seinen Fingern, beginnend an der linken und rechten Seite meines Schwanzkopfes, auf und ab. die Spitze der Spitze, dann schieben Sie es zurück zum unteren Teil meines Kopfes.
Ihre Nägel waren nicht sehr lang, aber sie waren länger als meine und ich konnte kaum fühlen, wie sie ihre Nervenenden bürsteten / kratzten, was stimulierend genug war, um mich zur Hälfte zu treiben. Er begann an den Seiten meines Kopfes und rieb zum Schluss den Buchstaben V mit seinem Daumen unten an meinem Schwanzkopf und oben mit seinem Zeigefinger. Bis zu diesem Zeitpunkt waren ungefähr 10 Minuten vergangen, die ganze Zeit, in der mein Schwanz mit meinem Kopf herumspielte, meinen Schaft sehr langsam drückte und wieder losließ. Er kniff mit zwei Fingern für eine weitere Minute zu und begann, alle Finger seiner linken Hand zu benutzen, wobei er die gleiche Kneif- und Drehbewegung ausführte, mit Ausnahme von 5 Punkten anstelle von 2. Harken Sie das Leder, bis es den Schaft erreicht. Dann streckte er seine Finger, sodass er mich mit der Unterseite seiner Finger rieb. Nach 3 Minuten und er sagte Hart genug habe ich 3/4 genäht.
Er ließ jedoch meinen Schwanz los, nahm die Flasche Lotion in seine linke Hand, goss eine großzügige Menge in seine rechte Hand und gab dann ein paar Spritzer in meinen Schwanz. Er stellte die Lotionflasche ab, schloss sie und drückte mit seiner rechten Hand, verteilte die Lotion gleichmäßig darüber und ergriff erneut meinen Schwanz. Ich verhärtete mich in dem Moment, als er seine mit Lotion bedeckte Hand um meinen Penis legte. Er fing an, auf und ab zu pumpen, sehr lange und langsame Stöße, bis er meine Leiste unter seiner Hand berührte, die die Spitze meines Schwanzes berührte. Mit seiner linken Hand hob er sanft meine Hoden an und ließ sie fallen, zog sie ein wenig nach unten, ließ sie dann wieder an ihren Platz fallen und drückte sie in seiner Hand, bewegte sich ungefähr im gleichen Tempo wie die andere.
Die Lotion war sehr warm, aber nicht heiß und im Gegensatz zu meinen waren ihre Hände wirklich weich und glatt. Außerdem war der Winkel, den er rieb, das Gegenteil von dem Winkel, den ich rieb, was sich noch besser anfühlte, da die Nerven nicht daran gewöhnt waren, so oft stimuliert zu werden. Er behielt ungefähr 10 Minuten lang das gleiche langsame Tempo bei und beschleunigte langsam, bis er schneller als ich fuhr. Ich fing in der 7. Minute an zu stöhnen und ich glaube, meine Stimme wurde lauter.
Dann stoppte es 2-3 Treffer, bevor ich meine zweite Ladung blies. Ich sah nach unten, wütend und verwirrt, weil er so nah bei mir stand, aber er lächelte mich nur an. Dann stand er auf und sagte mir, ich solle meine Augen schließen, ich schließe und lasse mich sehen, sein Hemd und seine Beuteshorts treffen mein Gesicht. Doch bevor ich überhaupt mein Hemd ausziehen konnte, hörte ich, wie sich der Duschvorhang öffnete und schloss. Ich blickte gerade rechtzeitig auf, um zu sehen, wie sie ihren BH und Tanga vom Vorhang zog. Dann höre ich, wie die Dusche angeht. Ich kann nicht glauben, dass du so kurz vor der Ejakulation aufhören und duschen wirst. Mein Schwanz war immer noch kurz davor zu platzen und war immer noch mit warmer Lotion bedeckt.
Gerade als ich meinen Schwanz packen und den Job beenden wollte, sagte er: Du kommst besser nicht, bevor ich aus dieser Dusche komme, sonst darfst du für den Rest der Nacht nicht kommen. Das tue ich gefroren, meine Hand ist 2 Zoll von meinem Schwanz entfernt und ich denke: Was für eine Schlampe. Er hat es nicht gesagt, er hat nur gesagt, dass ich nicht ejakulieren kann Ich konnte die Details nicht sehen, ich konnte nur sehen, was sie tat.
Er fuhr eine Weile mit den Händen über Beine, Seiten, Bauch und Brust, rieb sich richtig die Brust und fing dann an, sich die Haare zu waschen. Ich seufzte, weil ich wusste, dass es lange dauern würde, also tat ich, was jeder Mann tun würde, und kaufte seine gebrauchte Unterwäsche. Ihr sexy BH mit Spritzerdruck war noch warm und ihr winziger String hatte einen feuchten Fleck im Schritt. Also wickelte ich es um meinen Schwanz und streichelte es weiter.
Ich sah mich um und bemerkte, dass Taylor mit dem Duschen fertig war und auf dem Duschboden saß, wobei nur ihr Oberkörper für mich sichtbar war. In diesem Moment wurde ich mir des hohen, konstanten Summens bewusst, das aus der Dusche kam, und ich konnte Taylor leise stöhnen hören. Ich dachte, auf keinen Fall, diese 15-Jährige hat keinen Vibrator, der in der Dusche steht, den teilt sie sich mit ihrer Oma
Jedenfalls hörte ich plötzlich auf zu streicheln, weil ich beinahe erstickt wäre, als ich diese Stimme und ihr Stöhnen hörte. Ungefähr 5 Minuten später stand sie auf, stellte das Summen ab und beendete ihre Dusche. Ich dachte, ich würde sie endlich nackt sehen, aber es gibt keine Zufall, denn als sie den Vorhang von ihrer Brust bis zur Mitte ihres Oberschenkels zurückzog, sah ich ihn in ein Handtuch gewickelt. Gott, ich habe das wirklich gebraucht. Ich habe seit heute Morgen nicht mehr geduscht, so schlimm war ich. Er lachte, als er sah, wofür ich seinen Tanga benutzte, und sagte: Wow, du bist ein Perverser.
Sie setzte sich jedoch hin, ihr Körper und ihre Haare waren noch sehr feucht, und sie gab mir einen weiteren wirklich langen Kuss, dann ging sie wieder zwischen meine Knie, bewegte meine Hand und beendete das Streicheln mit ihrem Tanga. Eine Minute später war sie endlich da legte die zweite Last der Nacht auf ihr Gesicht, ihre Brust, ihr Haar und das Handtuch, das sie trug.
3: Er lachte und sagte: Sieht aus, als müsste ich noch einmal duschen. Damit stand sie auf, ging unter die Dusche, ließ ihr Handtuch fallen und stieg so schnell ein, dass ich nichts sehen konnte. Sie drehte das Wasser auf und fing an, all das frische Sperma auf ihrer Brust, ihrem Gesicht und ihren Haaren zu waschen. Dann stellte sie das Wasser ab, öffnete den Vorhang und stand da, die Hände in die Hüften gestützt, Wasser tropfte von ihr, sodass ich mir ihr Bild merken konnte Brüste und nackte Fotze.
Mein Schwanz erwachte an diesem Ort zum Leben und er lachte nur, stieg aus der Dusche, kam auf mich zu, nahm die Knieposition ein und begann, mir meinen dritten Handjob zu geben. Dieser war so schnell und schwierig wie der erste. Alles, was ich tun konnte, war, sie nackt zwischen meinen Beinen anzustarren, mich mit unglaublicher Geschwindigkeit zu masturbieren, ihr Bestes zu geben, um mich zu leeren, und nach 5 Minuten harten Pumpens bekam sie, was sie wollte, diesmal außer sie auf ihre nackten Brüste zu richten. sie in meinem Sperma einweichen.
4: Er lachte, bückte sich und pickte schnell auf die Spitze meines Schwanzes, stand auf und trocknete sich ab, wischte Sperma mit dem Handtuch zusammen mit dem Rest des Wassers, das noch von seinem Körper tropfte, dann bewegte er es, schloss die Tür und ging draußen sagt mir, ich soll warten. Ein paar Minuten später kam er in einem ähnlichen Outfit zurück, einem eng anliegenden T-Shirt und Booty Shorts, die gelb statt wie zuvor rosa waren. Carey folgte ihm mit einem verschmitzten Lächeln.
Carey fing an, auf die Handtücher zu steigen, die Taylor zwischen meine Beine bekam, packte meinen Schwanz und fing an, ihn zu schaukeln, wie Taylor es tat. Sie zuckte ein paar Minuten lang hart, bis ich einen schönen Fehler machte, dann benutzte sie ein Handtuch, um die Lotion von meinem Penis zu wischen, legte ihre Lippen um ihre Spitze und fing an, meinen Kopf zu lecken, während sie die Sohle pumpte. Aber Taylor zog Careys Mund schnell von meinem Schwanz und sagte: Wow, wir hatten noch keinen Oralsex. Carey kicherte und sagte: Entschuldigung, ich war wirklich geil.
Sie fing jedoch an, meinen Schwanz wirklich hart zu pumpen, als sie Taylor fragte, ob ich in ihren Mund ejakulieren könnte. Sicher, aber sein Penis darf dein Gesicht nicht berühren. Okay, stimmte Carey zu. Ich spürte, wie mein Orgasmus einsetzte, nachdem ich dieses kleine Gespräch gehört hatte, und tatsächlich gab ich Carey 30 Sekunden später, was sie wollte, eine schöne Ladung auf ihren weit geöffneten Mund. Nur 1/2 davon gelangte in seinen Mund, der Rest spritzte ihm ins Gesicht. Aber es war genug, um ihm einen Schluck zu geben.
�5: Er schien glücklich zu sein, dass er bekam, was er wollte. Carey sah Taylor an und Taylor sagte: Da ist etwas in deinem Gesicht. Und beide lachten. Dann ging Taylor zu Carey und berührte ihre Wange mit ihrer Zunge und schmeckte es und sagte: Nicht schlecht, dein Sperma ist salzig und ein bisschen süß. Ich mag es. Damit fing sie an, das Sperma von Careys Gesicht zu lecken, und Carey ließ sie es wie einen Hund lecken. Taylor fing an, mit Carey rumzumachen, nachdem sie so viel wie möglich abgezinst hatte, und es war heiß.
Es war das erste Mal, dass ich zwei Menschen gesehen habe, die sich so leidenschaftlich von Angesicht zu Angesicht geküsst haben, ganz zu schweigen von zwei heißen 15-jährigen Mädchen. Sie küssten sich nur eine Weile und tauschten mein Sperma zwischen ihren Mündern aus. Augenblicke später begann Carey, Taylors Nippel zu packen und Taylor begann, Careys Ohr zu lecken. Dann ergriff Carey beide Brüste von Taylor und fing an, sie zu massieren, und Taylor begann, die Seite von Careys Gesicht und Hals zu lecken, wo sie einen Knutschfleck hinterlassen hatte. Dann fing sie an, die Vorderseite von Careys Hals zu lecken, die Stelle, die die Mädchen anmachen sollte, und ich denke, es hat funktioniert, weil Carey anfing zu stöhnen. Dann hob Carey Taylors Shirt hoch und Taylor hörte lange genug auf, ihren Kopf zu lecken, damit sie es ausziehen konnte, sodass sie dort in ihrem BH saß, und Taylor hob dann Careys Kamera, sodass sie beide dort standen. BH.
Dann begannen sie sich wieder zu küssen, während sie sich gegenseitig die Brüste streichelten. Es war Taylors BH, der zuerst herauskam, und Carey ging sofort hinunter, um an ihren Brustwarzen zu saugen, zu lecken und zu knabbern. Taylor lehnte ihren Kopf zurück und streichelte Careys Haar mit ihrer nicht unterstützenden Hand. Nach gut 5 Minuten Bewegung an beiden Brustwarzen begann Taylor, den gleichen Vorgang mit Careys Brust zu wiederholen, nachdem sie den BH entfernt hatte. Eine Minute, nachdem es begonnen hatte, ließ Carey sich fallen, bis sie zu Boden fiel und Taylors Mund ihr Nippel kein einziges Mal verließ. Er leckte und saugte noch ein paar Minuten weiter. Dann ließ sie ihre Hand in Careys Shorts gleiten und ich konnte mir nur vorstellen, was los war. Eine Minute später begann Carey einen Orgasmus zu haben und ihre Art hatte einen auffälligen feuchten Fleck, der mit Taylors Reibung wuchs.
Carey kam weiter zum Höhepunkt und Taylor rieb sie hart bis zum Ende und Carey rieb weiter, während sie sich abkühlte, und sie rieb weiter, bis Carey wieder anfing zu stöhnen und sie anfing, noch härter zu reiben und zu fingern, als Carey ihren zweiten, intensiveren Orgasmus begann. Careys Körper begann zu zittern und ihre Augen waren halb geschlossen und sie stöhnte viel lauter als zuvor, und nach ein paar Minuten der Reibung erreichte sie wieder einen Orgasmus, viel härter und länger als zuvor, und Taylor beschleunigte ihr Tempo und fuhr fort. Das Tempo rieb weiter, bis Carey ihren 2. Orgasmus beendet hatte und Taylor wieder mit Careys 3. Orgasmus begonnen hatte. An diesem Punkt zog Taylor ihre tropfende Hand von Careys durchnässten Shorts und begann, ihre Fotze zu lecken, bis ihre Hand sauber war, dann zog sie Careys Beuteshorts aus und sie warf sie in den wachsenden Haufen weggeworfener Kleidung und ließ sie dort in nur durchnässten Playboy-Höschen zurück, dann zog sie sich zurück, um sich den Shorts anzuschließen, sodass Carey dort mit gespreizten Beinen lag. Die Katze schaut mich an, damit ich den perfekten Blick habe.
Sie hatte eine dunklere rosa Fotze als Taylors und einen größeren Kitzler. Sie war ganz in ihrer Schamflüssigkeit und sie lag da, über ihre Brustwarze gebeugt, und wartete darauf, dass Taylor sie rettete. Taylor war neben ihr und wartete auf mich, damit ich die Katze ihrer Freunde ungehindert sehen konnte. Dann führte er den Mittel- und den Ringfinger seiner linken Hand in Careys nasse Fotze ein, kräuselte seine Finger zur Decke und fing an, sehr schnell auf und ab zu drücken, um seinen G-Punkt zu stimulieren. Nur wenige Augenblicke danach stand Carey plötzlich auf und umarmte Taylor und küsste sie, wobei Taylor nie langsamer wurde, sondern beschleunigte, als Carey ihren dritten Orgasmus begann. Taylor fingerte weiter, bis Carey ihren vierten Orgasmus erreichte, und hörte dann auf, kurz bevor Carey ihren Höhepunkt erreichte.
Careys Orgasmus war so hoch, dass sie zu betrunken war, um Taylor auch nur anzusehen, die kurz davor war, zu duschen und mit einem Quietscheentchen zurückzukommen. Das ist mein Lieblings-Badespielzeug, sagte Taylor mit einem Augenzwinkern, und ich fragte mich, was sie meinte, bis ich ihr Summen hörte, als Taylor ihren Bauch drückte. Er drückte noch ein paar Mal und das Summen wurde immer lauter, bis es mit einem ziemlich lauten Summen die Spitze erreichte. Taylor brachte es mir zuerst und schob es gegen meinen Schwanz, um mich wissen zu lassen, wie stark es vibrierte, ging dann zu Carey’s, setzte sich und schob ihren Kopf in ihre Fotze, um ihren G-Punkt zu stimulieren. �
Sie schnappte nach Luft, als Taylor sie dazu zwang, und stöhnte dann, als sie die Vibrationen spürte. Taylor bückte sich und saugte an ihren Nippeln und drückte die Ente in ihre tropfende Muschi, während sie Careys Kitzler mit ihrer Hand rieb, und damit hatte Carey ihren vierten Orgasmus und Taylor rieb weiter ihren Kitzler und saugte an ihren Brüsten. Er hatte seinen 5. Orgasmus. Damit stand sie auf, zog den Vibrator aus Careys Muschi und schob ihn unter ihre Shorts in ihre eigene Muschi. Dann kam er auf mich zu, bedeckte meine Beine und setzte sich einfach in Booty-Shorts auf meine Beine und drückte seinen Schritt fest gegen meinen Schwanz, damit ich den Vibrator spüren konnte.
Er saß nur da, die Ente nahm uns beide gleichzeitig runter. Ihre nackten Titten waren direkt auf meinem Gesicht, also saugte und leckte und biss ich sie, bis Taylor zum Orgasmus kam. Als sie das tat, steckte ich meine Hand unter ihre Shorts und fing an, damit über ihren Anus zu streichen. Sie schnappte nach Luft, gluckste dann und stöhnte dann, als ich mit der Spitze meines Fingers hin und her rieb, und als sie fast da war, steckte ich meinen halben Finger in ihr Arschloch und begann damit einen kleinen Kreis zu ziehen. Das brachte ihn nach oben und er landete genau dort, in meinem Schoß.

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 2, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert